Wilkommen auf der Homepage von Klaus Schikore

"Und die Anker wurden wieder gelichtet, und der Kurs ging ostwärts, und die Winde standen günstig - die Zeit hatte sich gewendet. Wieder über See war das Anlaufen heimatlicher Gewässer kein unerfüllbarer Traum mehr. Es öffneten sich Häfen und Anleger auf Festland und Inseln dem, der so lange von Küste und Strand fernbleiben mußte, unerwünscht den Mächtigen, weil ein Segel auf See Sehnsucht nach Weite und Freiheit verhieß. ..."

(Ausschnitt aus 'Kennungen')

 

Der Autor Klaus Schikore, 1929 in Stralsund geboren. 1948 als Stralsunder Oberschüler verhaftet und erst 1954 aus Bautzen entlassen, kann und will in Lyrik wie Prosa - inzwischen liegen acht Bücher von ihm vor - weder seine innige Heimatverbundenheit noch die Last der Vergangenheit verleugnen. Ihm blieb damals nur die Flucht in den Westen. Ein Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie führte ihn dann in den gern ausgeübten Lehrerberuf. Und der Studiendirektor i. R. versteht bis heute sein Fach: Das betrifft die Analyse und Darstellung historischer Prozesse, die er trotz seines bitteren Schicksals zu objektivieren sucht. Das betrifft ebenso seine künstlerische Gestaltungskraft, die sich in angenehmer Weise an klassischen Formen deutscher Literatur misst und die dem Leser dabei sowohl ästhetischen Genuss vermittelt als auch geistigen Spielraum zugesteht.

 

thumbnail
Klaus Schikore, diumenge, 11 / d’octubre / 2020

Pressemitteilung Weser-Kurier

General

Das neue Buch von Klaus Schikore wurde am 29.9.2020 im Werser-Kurier vorgestellt.

"Zurück gefragt - nach vorne geschaut"

thumbnail
Klaus Schikore, dimarts, 7 / de juliol / 2020

Neuerscheinung

General
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

Klaus Schikore

Veröffentlichung (Hardcover)

ISBN: 978-3-752972-04-7

Erscheinungsdatum: 05.07.2020